Sie sind hier: Startseite  

LUMPENMONTAG
 

Willkommen beim
Förderverein zur Brauchtumspflege
des Isenburger Karneval e.V.




 

Isenburger Prinzenpaar 2017

Isenburger Prinzenpaar 2017: Prinz Tim I. vom närrischen Blick von der Frankfurter Straße und Prinzessin Angi I. leichtfüßige Freifrau vom Bansapark




Der FBIK Informiert:

Im Jahr 2001 wurde der Förderverein zur Erhaltung des karnevalistischen Brauchtums in Neu-Isenburg gegründet.

Ziel des Fördervereins ist es den Isenburger Karneval in seiner Gesamtheit zu erhalten und zu unterstützen.

Dazu zählen:

Unterstützung des Prinzenpaares durch Sponsoren, Organisation und Durchführung des Lumpenmontagsumzuges, Zubereitung und Verteilung der Linsensuppe an die Isenburger Bevölkerung während des Lumpenmontags. Bisheriger Garant für all diese Aufgaben war und ist der bereits 1966 gegründete Lumpenmontagsausschuss, der in den FBIK integriert wurde.Um all diese Aufgaben auch finanziell Leisten zu können zählt zu den Hauptaufgaben des Fördervereins die Akquisition von Geld- und Sachspenden bei Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen.Eine Besonderheit des Isenburger Karnevals ist die Linsensuppe. Sie wird seit 1964 gekocht und kostenlos an die Isenburger Narrenschar ausgegeben. Dies ist eine in der Region einmalige Sache. Ursprünglich gedacht für die Wagenbauer, die bis zur letzten Minute hämmerten, schraubten und malten, wird sie heute mit sehr großem Erfolg an die Bevölkerung zur Stärkung vor dem großem Umzug ausgegeben. Zwischenzeitlich werden rund 1.600 Liter (~ 4000 Portionen) gekocht. Hierzu treffen sich alljährlich am Fastnachtwochenende sehr viele fleißige Helferinnen (Linsensuppenmäuschen) und Helfer (Köche) welche die Zutaten vorbereiten und kochen damit diese am Lumpenmontagsmorgen in der Fußgängerzone verteilt werden kann. Das ist schon ein Erlebnis der besonderen Art, was man sich nicht entgehen lassen darf. Selbst Funk und Fernsehen ist auf diese Tradition schon aufmerksam geworden und hat hierüber umfangreich im Hessenland berichtet.

Leider reicht die Unterstützung von Isenburger Firmen, Geschäftsleuten und Privatpersonen bei weitem nicht aus um den Umzug und Linsensuppe finanzieren zu können.

Ohne Wurfmaterialien (das ist Sache der Vereine) muss der FBIK jährlich rund 30tsd. Euro aufbringen um diese Attraktionen im Isenburger Karneval bieten zu können.

Ein Teil der Kosten wird durch den Verkauf der "Lumpenmontagsplaketten" erwirtschaftet, welche seit 1983 verkauft wird. Diese Plakette wechselt jährlich ihr aussehen und ist mittlerweile ein begehrtes Sammlerobjekt geworden.

Um nicht wie in anderen Städten schon üblich den Zuschauern den Zugang zum Zug nur mit Plakette zu ermöglichen, appellieren wir an die Freunde des Isenburger Lumpenmontags:

Jeder Zuschauer, Teilnehmer und Linsensuppenesser sollte seine Unterstützung durch den Kauf einer Lumpenmontagsplakette zeigen.

Kaufen Sie unsere 34'te Plakette und helfen Sie ein schönes Brauchtum zu erhalten.

Die Plaketten erhalten Sie ab sofort zum Preis von 3,- Euro:

  • bei allen Karnevalvereinen in Neu-Isenburg

  • der Sparkasse Langen Seligenstadt

  • im Einkaufzentrum Neu-Isenburg

  • der Volksbank Dreieich in Neu-Isenburg

  • bei Papier und Bastelecke Baumann

  • bei der Linsensuppenausgabe